Top News

SOCIALMAN Extreme Triathlon Relaunch 2018: Keine Zeitnehmung – voller Spirit

Seit 2014 gehört der SOCIALMAN Triathlon zu den schwierigsten und spektakulärsten Triathlonveranstaltungen Europas. In den letzten drei Jahren bewältigten jeweils rund hundert Athleten mit und ohne Behinderung die anspruchsvolle Strecke – ihre Leistungen beindruckten Menschen weit über die Triathlonszene hinaus. Der zunehmende Organisationsaufwand rund um das Rennen, neue umfassende Haftungsbestimmungen und Schwierigkeiten bei der behördlichen Streckengenehmigung lassen 2018 kein Rennen in der Form der letzten drei Jahre zu. Stattdessen wird der SOCIALMAN als Triathlonevent ohne Zeitnehmung, bei dem die Radstrecke in Gruppen absolviert wird, organisiert.

Die Triathleten werden gleichzeitig mit den Open Water Schwimmern des SOCIALMAN SWIM 5000 um 6:30  Uhr in den Tag starten. Die 5.000 m quer über den Grundlsee sind stimmungsmäßig das erste Highlight des Tages. Um 8:30 Uhr starten alle Teilnehmer gemeinsam zum Radfahren, die Strecke führt wie in den letzten Jahren über Bad Ischl, Bischofshofen nach Rauris, gefahren wird in Gruppen von 8 bis 12 Fahrern. Die Anstiege auf die Postalm und v.a. auf den Dientner Sattel sind die absoluten Highlights. Die Gruppen werden von Fahrzeugen begleitet, eine individuelle Begleitung, wie in den letzten Jahren ist nicht notwendig, nach den großen Anstiegen und Abfahrten gibt es Sammelpunkte. Die abschließende Trail-Laufstrecke von 25 km über 1.800 Höhenmetern mit Ziel über dem Hochtorportal kann in Gruppen oder auch einzeln absolviert werden. Am Montag wird die Möglichkeit angeboten gemeinsam zum Grundlsee zurückzufahren.

Dem Veranstalterteam vom Verein Socialman hilft! ist bewusst, dass durch die Fortsetzung des SOCIALMAN als Triathlonevent ein wesentlicher Aspekt eines Triathlonbewerbs verloren geht. Durch die Übertragung in das neue Format soll jedoch der einzigartige Spirit der letzten Jahre erhalten bleiben. Das gemeinsame Gruppenerlebnis soll hierbei noch stärker in den Mittelpunkt gestellt werden, ebenso aber die individuelle Einzelverantwortung eines jeden Teilnehmers.

Es ist weiterhin das Ziel des Veranstaltungsteams, dass Athleten mit und ohne Behinderung teilnehmen. In den letzten Jahren durften wir viele erfolgreiche Para-Sportler beim SOCIALMAN begrüßen. Dazu zählen die Triathleten Thomas Frühwirth (Paralympics Medaillengewinner in Rio), Oliver Dreier (Paratriathlon WM Teilnehmer), Erich Artner (doppelt beinamputierter „Ironman Austria“-Finisher). Aber auch Athleten aus anderen Sportarten haben sich der Herausforderung gestellt, so unter anderen Martin Würz (Paralympics Starter in Sochi), Vroni Aigner (ÖSV Nachwuchsskifahrerin) oder Matthias Wastian (Rollstuhlbasketball). Sie alle zeigen, was möglich ist, wenn man nur will!

Der SOCIALMAN Triathlon wird auch 2018 ehrenamtlich organisiert! Der Reinerlös aus dem Eventwochenende wird zur Unterstützung von Sportprojekten für Jugendliche mit Behinderung oder sozialer Benachteiligung verwendet. Im Jahr 2017 konnten insgesamt 13.000 EUR gesammelt werden.

Die Anmeldung für den SOCIALMAN 2018 startet im Februar 2018 auf http://www.socialman.at/, eine Voranmeldung ist ab sofort per email an anmeldung@socialman.at möglich.


Rückfragehinweis:

Klaus Vondra, Renndirektor 

klaus.vondra@socialman.at

Telefon: +43 664 58 69 161
www.socialman.at
https://www.facebook.com/socialman.triathlon/

Socialman hilft! unterstützt unterschiedlichste Sportprojekte im Jahr 2018 mit 13.000 EUR

Der Verein Socialman hilft! hat 2017 wir drei Sportbewerbe organisiert: den SOCIALMAN Extreme Triathlon, den SWIM 5000 und den SOCIALMAN RUN. Durch die ehrenamtliche Arbeit ist es möglich im Jahr 2018 Sportprojekte für Jugendliche mit Behinderung oder sozialer Benachteiligung im Wert von 13.000 EUR zu unterstützen. Diese wurden in der Jahreshauptversammlung des Vereins von allen Mitgliedern beschlossen. Im einzelnen werden folgende Projekte finanziert / unterstützt:

  • Schwimmen ist nicht nur die Auftaktdisziplin beim Triathlon, sondern eine elementare Fähigkeit, die ein jedes Kind erlernen sollte! Daher werden wir auch 2018 Anfänger-Schwimmkurse in Wien im Wert von 3.000 EUR finanzieren. Diese werden in Kooperation mit Teach For Austria organisiert und von der Schwimmschule Wien durchgeführt.
  • In Kooperation mit dem Verein Sowieso Workshop haben wir im September 2017 den Socialman RUN organisiert. Die gemeinsam ins Leben gerufenen und in Zukunft von sowieso! durchgeführten soso-moves Bewegungsworkshops werden mit insgesamt 5.250 EUR unterstützt. Wir wünschen euch alles Gute und den Kindern viel Spass!

  • Wir präsentieren vier neue Projekte:
    • Klettern für blinde Schüler. Wir unterstützen den ASVÖ-Wien mit 1.500 EUR, um diesen Jugendlichen den Sport zu ermöglichen.
    • Übernahme der Teilnahmekosten der Sommerkurse des Österreichisches Jugendrotkreuz für Kinder mit Körper- und Mehrfachbehinderung sowie für sozial benachteiligte Schüler/innen in Salzburg im Wert von 1.200 EUR.
    • Anschaffung eines Para-Eishockey-Schlittens und der notwendigen Ausrüstung für den Ländle Para Ice Hockey Austria im Wert von 1.100 EUR
    • Übernahme der Teilnahmekosten für Hippotherapiestunden für Kinder mit besonderen Bedürfnissen in Wien, durchgeführt von TOP - Reiten und Voltigieren im Wert von 1.000 EUR

In den kommenden Monaten werden die einzelnen Projekte genauer vorstellen!

SOCIALMAN SWIM 2018

Der Verein Socialman hilft! wird auch 2018 wieder den Socialman SWIM 5000 organisieren! Am Sonntag den 19. August um 6:30 Uhr, ist es soweit! Wir bieten somit 2018 wieder ein einmaliges Sonnenaufgangssschwimmen am Grundlsee über 5000m an. Familiär, abseits von Mainstream, aber sportlich sehr reizvoll: das war der Socialman SWIM 5000 dieses Jahr und soll es nächstes Jahr wieder werden. Im Ziel wartet auf euch selbstverständlich wieder ein Frühstück! Die Startgebühr beträgt so wie schon 2017 25 EUR.


Alle Infos und die Anmeldung werden im Frühjahr auf http://www.socialman.at/content/socialman-swim-5000 freigeschaltet. 

Voranmeldungen nehmen wir gerne ab sofort per email entgegen: anmeldung@socialman.at

Sowohl im JUFA Grundlsee als auch im JUFA Bad Aussee sind aktuell noch jede Menge Zimmer frei verfügbar!

Wir freuen uns auf eine Wiedersehen und wünschen euch schöne Feiertage!

Mit sportlichen Grüßen, das SOCIALMAN-Team

Hauptversammlung 2017

Am 17.11.2017 findet die jährliche Hauptversammlung des Vereins Socialman hilft! statt. Im Zuge dieser Sitzung werden die Förderprojekte 2017/18 festgelegt. Solltet ihr Unterstützung für ein Projekt benötigen, das im Einklang mit unserer Vereinssatzung steht, so meldet euch bei uns und stellt uns dieses Projekt vor! Im Rahmen der Hauptversammlung werden die Pläne für das Jahr 2018 besprochen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nur fixiert, dass wir den Socialman Triathlon in der Form der letzten Jahre so nicht mehr organisieren werden. Eine erneute Austragung des Socialman SWIM, ein "relaunchter" Socialman TRIATHLON und ebenso ein Socialman RUN sind im Bereich des Möglichen. Wir werden euch über die Ergebnisse des Treffens informieren!

Dem Wetter zum Trotz - erster Socialman RUN im Rahmen des Sports Inclusion Day ein voller Erfolg

Am Sonntag, dem 3. September 2017 fand der erste Socialman RUN statt.  Trotz kühler Temperaturen und Regen starteten beinahe 300 Kinder, Nordic-Walker, Läufer und Ultraläufer - davon 50 Athleten mit Behinderung - um gemeinsam im Donaupark zu rollen, zu gehen und zu laufen. Die 1,5 km lange Pendelstrecke konnte drei Stunden lang beliebig oft genutzt werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Läufen ging es nicht darum, eine neue Bestzeit zu erreichen. Dabeisein und Spaß an der Bewegung war das Ziel! Insgesamt wurden über 1.000 Runden gedreht!

Wirklich einzigartig machten den Socialman RUN zwei Merkmale: Zum einen ist das der Inklusionsgedanke, der im Mittelpunkt des Events steht. Inklusion bedeutet, dass alle Menschen akzeptiert und gleichberechtigt behandelt werden. Es gibt keine andere Veranstaltung in Wien bei der Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam und in solch einem Rahmen am Start stehen. Zum anderen ist der Socialman RUN ein 100%iges Charity Event. Die Veranstalter vom Verein SOCIALMAN hilft! haben den vollen Erlös aus dem Startgebühren – 3.850 EUR – an den Verein sowieso! übergeben. Dieser organisiert kostenlose Workshops für behinderte Kinder im Museumsquartier.

Rund um den Socialman RUN fand auch erstmals der Sports Inculsion Day statt. Verschiedene Vereine präsentierten ihre Sportarten und stellten Informationen zum Thema Inklusion bereit. Der Verein sowieso! gestaltete einen Kunstworkshop und abgerundet wurde das Programm von Livekonzerten sowie Autogrammstunden von Spielern der drei größten Sportvereine der Stadt: Rapid Wien, Austria Wien und Vienna Capitals beim Stand von der Initiative Sport im 22ten.

 

Hier gehts zur Ergebnisliste